Aktivitäten und Aufgaben des Heimatvereins

Die Aktivitäten des Heimatvereins

• Die Friedhofsmauer in Borgloh wird von 1994 bis 1996 renoviert.
• 1995 wird die Kirmes wiederbelebt, der Heimatverein nimmt aktiv mit Weinlaube und Tombola daran teil.
• Eine Narzissenpflanzung zur Verschönerung an den Straßenrändern in Borgloh, Beginn Frühjahr 2004 wird
  durchgeführt.
• Ein plattdeutsches Theater wird fester Bestandteil des kulturellen Lebens im Dorf.
• Das Borgloher Blättken wird ins Leben gerufen
• Der Heimatverein veröffentlicht diverse Bücher und Broschüren.
• Die Wandergruppe bietet diverse Wanderungen an.
• Heinrich Grothaus übernimmt die Beschriftung der Wanderwege.
• Die Werbegemeinschaft Borgloh wird gegründet.
• Der Heimatverein beteiligt sich an den Weihnachtsmärkten.
• Die alte Tradition des "Maibaum aufstellen" wird jedes Jahr vorgenommen.
• Ein Schlachtefest mit interessanten Beiträgen wird regelmäßig durchgeführt.

• Die Teichanlage zur Wolfsquelle wird gebaut:

- In diesem Projekt findet der Bau einer Toilettenanlage statt.
- Die Planung und Organisation von Veranstaltungen auf diesem Gelände wird in Angriff genommen.

Die Aufgaben des Heimatvereins

• Instandhaltung, Pflege und Neuaufbau von Ruhebänken und -plätzen wie z.B "Horstmannsloch"

• Der Bau neuer Brücken bei Wanderwegen:

- Wanderweg Brücke Gravenhorst

• Die Begrünung in und um Borgloh ist eine der "Pflegemaßnahmen die ständig durchgefúhrt wird.
• Die Weihnachtsbeleuchtung im Dorf wird installiert.
• Eine Kirchturmbeleuchtung wird installiert und gewartet.

• Blumenkästen zur Verschönerung des Dorfbildes werden installiert. Deren Bepflanzung und Pflege ist Aufgabe
  des Vereins:

- an der Alten Straße
- am Schwesternhaus
• Ein ständiger Kontakt mit der Gemeinde zum Wohle der Borgloher Bürger wird hergestellt und gepflegt.
• Ahnenforschung, sowie Forschung nach dem tatsächlichen Alter von Borgloh