Josef Lucas Nülle

Eppendorf, Heideweg 2


Die Familie hatte immer schon überlegt, wie sie die kahle Giebelwand bei der Hofeinfahrt am Heideweg 2 schmücken könnte. 1960 fassten Josef und Maria Lucas Nülle gemeinsam mit ihrem Vater den Entschluss, ein großes Holzkreuz anzubringen und kauften ein solches für 580 DM bei Heinrich Weber in Oesede, der dort eine Bildhauerei und einen kleinen Devotionalienladen besaß. Den Preis teilten sich die beiden Männer, und am 3.7.1060 wurde das Kreuz von Pfarrer Josef Sure (St. Barbara Wellendorf) eingeweiht.


Vor der weißen Giebelfront hängt seitdem das schwarze Eichenkreuz mit einem hellbraunen Korpus aus Lindenholz. Es soll aus einer süddeutschen Werkstatt stammen.