Die Schulen der Samtgemeinde Borgloh

Vielen älteren Mitbürgern ist noch bekannt, dass es in der Samtgemeinde Borgloh mehr als nur eine Schule gab.


Die größeren Ortsteile hatten ihren eigenen Schulbetrieb. Teilweise begründet durch unterschiedliche Konfessionen (Katholiken und Lutheraner wurden seinerzeit noch streng getrennt), oder aber durch starken Zuwachs der Bevölkerung, wurde ein mehr oder weniger umfangreicher Schulbetrieb abgehalten.


Schulen gab es in Borgloh, Wellendorf (für die Wellendorfer und Ebbendorfer Kinder), in Eppendorf und in Allendorf.


Die verschiedenen Schulen hatten bis Ende der sechziger, Anfang der siebziger Jahre Bestand.


Grundlegende Reformen im Schulsystem machten den kleinen Dorf- und Landschulen schließlich den Garaus.


In diesem Kapitel beschäftigen wir uns mit der Entstehungsgeschichte der Schulen und ihrem Schulbetrieb.