Der Pfarrer Revermann Brunnen

Der Springbrunnen vor der Borgloher Kirche trägt den Namen "Franz-Revermann-Brunnen".

Pfarrer Franz Revermann war ein Vierteljahrhundert Seelsorger der katholischen Pankratius-Gemeinde gewesen, ehe er im Jahre 1999, nach schwerer Krankheit starb. Pfarrer Revermann war ein einfühlsamer Seelsorger, der auch Motor für das Vereinsleben mit christlicher Prägung war. Er war ein Freund der Heimat und des Fortschritts.

Bevor Pfarrer Revermann nach Borgloh kam, war er bis 1974 als Kaplan in Peter und Paul in Oesede tätig.

Im Atelier von Lothar Maier hatte er wenige Monate vor seinem Tod den Rohentwurf der Skulptur entdeckt und sie sich für den Brunnen gewünscht, der den Kirchplatz prägt. "Es war für mich eine innere Verpflichtung", den Wunsch Franz Revermanns zu erfüllen, sagte Lothar Maier. Er hoffe sich, das dieses Vermächtnis "vom aufgeschlossenen Geist der Borgloher künden und allen beständig Freude bereiten" möge.

Die Bronzeskulptur sei die "formale Krönung dieser Brunnenarchitektur", sagte der in Borgloh lebende Künstler. Ein Mann trägt eine Frau, die ein Ei - die Hoffnung symbolisierende Keimzelle - in die Höhe reckt. Pflanzen umranken die Figuren, die wie Schmetterlinge nach einer Zeit der Verpuppung in ein "höheres Prinzip des Lebens" streben.


Der Grafiker, Maler und Bildhauer lebt seit 1994 in Borgloh-Uphöfen. Der 49-jährige wurde in Melle geboren, studierte Malerei und Kunst in Bielefeld, Düsseldorf, Paris und Kassel. Als Schöpfer zahlreicher Werke für "Kunst im öffentlichen Raum" und "Kunst am Bau" hat sich Maier einen Namen gemacht.

Für den Borgloher Brunnen arbeitete er honorarfrei. Der Heimatverein und dessen Vorstandsmitglied Ludger Spiegelburg unterstützten das Projekt und gewannen Sponsoren.

Der feierlichen Enthüllung vor den Augen von 200 Zuschauern am 11.04.2000, war am Samstagabend ein Festgottesdienst vorausgegangen, der Freude und Trauer verband: Der Kirchenchor "Cäciliaä feierte sein 125-jähriges Jubiläum, zugleich gedachte die Gemeinde ihres 1999 verstorbenen Geistlichen. Möge Pfarrer Revermann mit diesem Denkmal den Borglohern langfristig in der Erinnerung präsent sein.




Der Revermannbrunnen auf dem Kirchplatz