Das Stück beginnt mit dem Morgen nach der Hochzeit von Helmut und Katja. Die Gäste in der voll besetzten Aula befanden sich im Wohnzimmer von Fotograf Harald Henneberg, als sich der Vorhang hob. Harald ist der beste Freund von Helmut, und so war es selbstverständlich, dass er die gesamte Feier für das Brautpaar in Bildern festhalten sollte. Allerdings hat sich der Fotograf bei der Feier derart volllaufen lassen, dass die Fotos allesamt nichts geworden sind.


Während Harald einem Herzinfarkt nahe über die Bühne torkelt, naht Rettung, und zwar in Person von Torsten Schliggenrieder. Als "Master of PC" schlägt er vor, die Hochzeitsgesellschaft bei der Nachfeier im Gemeindehaus zu fotografieren und die Motive so zu verändern, dass es aussieht, als seien sie während der Feier geknipst worden. "Picture Placement heißt das Zauberwort", sagt Torsten. In seiner Not lässt Harald sich auf den Vorschlag ein.

2012 Bidde lächeln


alt-text

vorheriges Foto 1 von 8 nächstes