Jahr für Jahr wird das Dorf und die Umgebung durch den Heimatverein verschönert und gepflegt.


Besonders beliebt sind immer die Pflanzaktionen, bei denen der Erfolg im darauf folgenden Frühjahr durch ein gelb blühendes Blumenmeer sichtbar wird.

Der Grund für die blühende Pracht sind tausende von gepflanzten Narzissen.


Narzissen werden auch oft Osterglocken genannt. Der Name der Narzisse leitet sich vom griechischen narkein ab, welches so viel wie betäuben bedeutet.

Narzissen waren ursprünglich im südlichen Europa verbreitet. Während der Renaissance, zwischen 1560 bis 1620, wurde die Narzisse auch in Mittel- und Zentraleuropa eingeführt.


Heute gibt es mehr als 24.000 Kulturformen. Im Spätwinter und Frühjahr gehören Narzissen zu den wichtigsten Pflanzen des Blumenhandels.

Pflanzaktionen und Landschaftspflege


alt-text

vorheriges Foto 1 von 50 nächstes